Digimon RPG

its an adventure ...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Jax Syrus Trayson Fox & Neomon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jax
Digiritter


Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 01.07.11

BeitragThema: Jax Syrus Trayson Fox & Neomon   Fr Jul 01, 2011 11:03 pm

Über mich:
- Name: Loona
- Alter: 21

________________________________
Mein Tamer
________________________________

Jax Syrus Trayson Fox
Neomon


Die Zeit heilt keine Wunden - man gewoehnt sich nur an den Schmerz!
Hoere - was ich nicht sage
denn meine Hilfeschreie sind stumm


Name: Jax Syrus Trayson (Rufname: Jax)
Nachname: Fox
Spitzname: Jaxxi, Red
Alter: 17
Geburtstag: 22.08.
Wohnort: Europa/Grossbritannien/England/London/Finsbury, Clunbury Street

________________________________
Digitales
________________________________

Farbe eures Digi: rot
Wappen: Wappen des Feuers
Euer Digimon: Neomon
Art: Serum

Charakter:
Er ist 'der Gute'. Er zeigt fuer alles und jeden Verstaendniss und hat immer ein offenes Ohr und einen guten Rat!
Er ist voellig Vorurteilfrei und vergibt Fehler sehr rasch ... was nicht heisst, das er sie vergisst oder das es ihm egal ist! Wenn ihm etwas nicht passt oder er ein Verhalten nicht gut findet sagt er das ganz offen - wenn auch sachlich und mit bedachter Wortwahl!
Neo ist sehr freundlich und aufgeschlossen, tritt gerne an andere Leute heran und laesst sich nicht von schlechter Laune beirren! Er hoert gerne bei Problemen zu und schliesst gerne neue Bekanntschaften. Er wirkt auf andere oft sehr vertrauenswuerdig und sympathisch.
Fuer seineFreunde wuerde er alles tun.
Ausserdem ist er: mutig, nachdenklich, stark, sinnlich, klug, extrovertiert und charismatisch.

Baby:
Name: Kusarmon
Attacke: Seifenlasen
Aussehen:


Ausbildung:
Name: Cartermon
Attacke: Lichtblase
Aussehen:


Rookie:
Name: Neomon
Attacke: Energiesto?
Aussehen:


Champion:
Name: Syomon
Attacke: Feuerball
Aussehen:


Ultra:
Name: Desymon
Attacke: Feuerblitz
Aussehen:


Mega:
Name: Sessomon
Attacke: Feuerinferno
Aussehen:


Super-Mega-Leve:
Name:
Attacke:
Aussehen:

________________________________
Aussehen
________________________________

Bild:
Augen:
Seine Augen sind Eisblau und mit das Schoenste an seinem Aeusseren. Sie spiegeln sehr genau seine Gefuehle wieder, was er unheimlich verabscheut!
Haare:
Sein schwarzes Haar ist glatt und weich, meist ungestylt und haengt ihm wirr ins Gesicht, schaut dabei aber ziemlich gut aus.
Haut:
Seine Haut ist immer leicht gebraeunt, selbst im Winter. Ausserdem hat er eine sehr reine Haut und kaum Muttermale.
Besonderheiten:
Frueher trug Jax eine Zahnspange - aber zu seinem Glueck 'nur' eine hintere Schiene - aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Er achtet sehr auf Hygiene (besonders auf seine Zaehne)
Er liebt Tattoos und Piecings (aber nicht bei Frauen) er selbst hat drei Ohringe am linken Ohr und ein Tattoo an der Oberarminnenseite (Stern). Vollbaerte findet er abscheulich! Probleme mit der Brustbehaarung hatte er (zum Glueck) noch nie!
Er hat ein leicht markantes Gesicht, starke und muskuloese Arme, seine Haende sind gross, geschickt und sanft, aber immer kuehl. Vom vielen Trainieren im boxen sind die Fingerknoechel oft aufgesprungen.
Jax achtet sehr darauf, das man seinen nackten Ruecken nicht sieht. Da er voller Bluterguesse, Prellungen, Kratzer und Narben ist. Am rechten Arm hat er eine 15cm lange, 0,3cm breite Narbe (er ist mit 10 an einem Drahtzaun haengen geblieben als er darueber klettern wollte). Eine feuerrote Straehne in seinem Haar. Er hat immer kalte Haende, egal wie warm es ist!

________________________________
Sonstiges
________________________________

Gesinnung:
neutral bis gut

Charakter:
Jax Auftreten ist meist sehr sicher und selbstbewusst. Seine in die Hosentaschen gesteckten Haende zeigen seine Lockerheit aber sein Blick zeigt meist wachsame Abneigung. Seine Mimik ist meist undurchdringlich nur seine Augen zeigen was er wirklich fuehlt. Selten faellt die Maske hinter der er seine Gefuehle versteckt. Er hat frueh gelernt, das Offenheit verletzbar und angreifbar macht. So versucht er der Gefahr aus dem Weg zu gehen, in dem er neuen Bekanntschaften eher skeptisch als offen gegenueber steht. Seine abweisende, kalte und doch anziehende Aura lassen ihn fuer viele unnahbar erscheinen, wie ein Wesen aus einer anderen Zeit.
Seine sarkastischen Stichelein und sein ironischer Unterton mit dem er Dinge immer recht deutlich auf den Punkt bringt, sind fuer sensible Menschen der Untergang. Wenn er wuetend ist redet er seine Gegner gnadenlos an die Wand und sagt dann oft auch Dinge die haerter klingen als sie gemeint sind.
Wenn er mit seinen Freunden zusammen ist taut diese eisige Oberflaeche jedoch auf. Dann kann er lachen, rum albern und sogar seine Sorgen vergessen, die ihn immer irgendwie zu begleiten scheinen. Noch viel anders tritt er bei seiner 'Schwester' auf, dort ist er fuersorglich, offen, herzlich, liebevoll und sanft. Alles das, was man ihm als letztes zu trauen wuerde!

Er ist besonders leidenschaftlich, emotional, unberechenbar, temperamentvoll, leicht reizbar, dickkoepfig, hartnaeckig, nachtragend, unter Umstaenden auch aggressiv, Rocker, manchmal verpeilt, extrem loyal, schlagkraeftig, schnell genervt, genuegsam, sarkastisch bis ironisch, laessig und hat ein Talent dafuer sich -und andere- in Schwierigkeiten zu bringen.
Sein Wesen wird von seinen Begierden bestimmt, und um sie zu stillen, nimmt er jede Herausforderung an, stellt er sich jedem Hindernis. Er rechnet dabei nicht mit den Folgen.
Er wirkt Aeusserlich ruhig, ist aber dynamisch und kontaktfreudig. Er sagt was er denk. Er ist ein romantisierender Idealist, der glaubt, die naechste werde die einzige sein. Einerlei, wie oft er schon enttaeuscht worden ist. Wenn Not am Mann ist, nimmt er grosse Risiken und Gefahren auf sich, um die Sicherheit der Menschen, die er liebt, zu gewaehrleisten. Er scheint so viel Tatkraft zu haben, dass er sie an die Atmosphaere abgibt. Sie umgibt ihn wie ein Nimbus, wo er geht und steht.
Er schafft sich allzu leicht Feinde - doch moegen sie vor ihm auf der Hut sein. Bei jedem Konflikt ist er ein Gegner, vor dem man sich in acht nehmen muss. Er ist heftig, halsstarrig und nachtragend.
Man ueberlege es sich zweimal, bevor man ihn zum Kampf herausfordert, denn er kaempft wirklich auf Leben oder Tod.
Bei einem Streit setzt er alles auf Spiel, das heisst, er spielt um alles oder nichts.
Seine Beweggruende scheinen kompliziert und mysterioes zu sein, denn seine Persoenlichkeit hat eine verborgene, geheime Seite. Er ist dynamisch und anmassend, steht aber treu zu seinen Freunden. Er moechte unabhaengig sein, braucht aber einen Menschen, an den er sich anlehnen kann. Obwohl er selbst in emotioneller Hinsicht labil ist, verachtet er Schwaeche bei anderen.
Er neigt dazu, seine Tatkraft in Vergnuegen zu vergeuden, in die er sich Hals ueber Kopf stuerzt, und oft endet es in alkohol - oder Drogenexzessen.
Arbeit ist fuer ihn wichtig. Anstrengende koerperliche Taetigkeit liebt er zwar nicht, aber er hat eine ungewoehnliche Faehigkeit, sich zu konzentrieren (wenn es ihn interessiert), eine lebhafte Phantasie, grossen Mut und Unternehmungsgeist - Eigenschaften, die meistens Erfolg bedeuten.
Zu seinen Staerken zaehlen: impulsiv, leidenschaftlich, sinnlich, vertrauenswuerdig, geheimnisvoll, enthusiastisch & zielstrebig, eigenwillig, selbstbewusst, wild, hartnaeckig, loyal.

Er traegt meist dunkle oder abetragene Jeans, T-Shirts, Kaputzenjacken und mit Vorliebe Chucks. Sein Style ist dabei immer leger und modebewusst aber doch immer eigensinnig, da er es hasst sich in ieiner Weise anzupassen.
Er liebt seine schwarze Lederjacke, die schon etwas aelter ist, aber vom alten Stil zu Jax passt.
Am Handgelenk traegt er zwei Freundschaftsarmbaender - das eine ist einfach rot und aus vielen zusammen gedrehten Faeden, am Ende der Kordel ist eine kleine Bergkristall Perle (er hat es von seinem besten Freund Yoshino). Das zweite in den Farben : Rot, Lila, Silbe, Grau.
Er legt keinen Wert auf Marken, aber schon auf Qualitaet und Originalitaet.
Zum Schlafen traegt er gerne eine lockere, schwarze Schlafhose mit langen Beinen und einem roten Streifen an der Seite. Ein Oberteil traegt er zum schlafen selten bis nie (wenn dann ein rotes Sun-Top)
Er spricht die Sprachen: Englisch, Deutsch, Japanisch, Russisch

Stärken:
impulsiv, leidenschaftlich, sinnlich, vertrauenswürdig, geheimnisvoll, enthusiastisch & zielstrebig, eigenwillig, selbstbewusst, wild, hartnäckig, genügsam, loyal

Schwächen:
manchmal zu sehr von sich überzeugt, arrogant, leicht reizbar, dickköpfig, stur, nachtragend, hat ein Talent dafür sich -und andere- in Schwierigkeiten zu bringen, kann seine Kräfte nicht richtig einschätzen, sehr (zu) ehrlich, er wird schnell seekrank und hat tierische Platzangst! Außerdem hat de Todesangst vor Haien. Ihm fällt es schwer Ratschläge anzunehmen und sieht hinter jeder Aussage einen Angriff auf seine Person.

Mag ich:
Feiern, nichts tun, Alk, essen, lange schlafen, Musik, boxen, sprayen, Zauberei, Partys, Sex - Drugs & Rock'n'Roll

Mag ich nicht:
warten, lernen, einstecken, zurückstecken, sich zurückhalten, verstellen, Klugscheißer, Tussen, laute Geräusche nach einem Saufabend, Kitsch, Kleintiere, gekochtes Gemüse, allein sein

Vorgeschichte:
Vor der Digiwelt:
In seiner Kleinkindzeit, lernte er rasch, keine Fragen oder Anforderungen zu stellen da er erfuhr, das darauf meist Pruegel die Antwort war. So musste er schon frueh lernen selbst fuer sich zu sorgen und eigenstaendig zu handeln.
Die Kindergartenzeit zaehlte zu der schoensten in Jaxs Leben. Auch wenn er dort keine Freunde fand, da er immer viel zu weit war fuer sein Alter, er war nie richtig Kind und hatte bereits mit 3 Jahren seine kindliche Naivitaet gegen rationales Denken eingetauscht.
Als er in die Grundschule des Dorfes kam ging es stetig bergab. Pruegeleien, schlechte Noten und Schule schwaenzen waren an der Tagesordnung. Was nur das Spiegelbild von der taeglichen Gewalt zu Hause war. Was jedoch keiner erfuhr. Die Kinder in seiner Klasse hielten sich aus Angst von ihm fern da er ganz offensichtlich anders war.
Als er 9 war wurde seine kleine Schwester Mia geboren. Seine Mutter hoffte durch die Geburt eines zweiten Kindes die Ehe retten zu koennen, da Streit die einzige Verbale Auseinandersetzung geworden war.
Doch als sie geboren wurde, wurde ihr Vater halb wahnsinnig, da sie mi einer geistigen Behinderung geboren wurde.
Seine Eltern verschwanden 3 Wochen und liessen ihren 9 Jahre alten Sohn mit dem Saeugling allein.
(Jax liebt seine kleine Schwester Mia, die gerne singt und tanzt und taeglich zum Ballet geht. Er fuehlt sich fuer sie verantwortlich und wuerde alles fuer sie tun!).
Jax kuemmerte sich so gut er konnte um sie, keiner erfuhr, warum er in der Schule fehlte und bekam mehrere Schulverwarnungen.
Als sie wieder nach Hause kamen, sperrten sie ihren Sohn kommentarlos 2 Wochen in seinem Zimmer ein.
Das war der Zeitpunkt, wo Jax von nun an Nacht fuer Nacht verschwand. Er traf sich mit Jugendlichen, die viel ?lter waren als er und ihn mit auf deren Streifzuege nahmen.
Von der Familiensituation wissen sie nichts, da Jax nie einen zu sich nach Hause einlaedt und auch sonst nicht ?ber seine Familie spricht - ausser von seiner Schwester Mia.
Seit Jax 11 Jahre alt ist, verbringt er seine Sommerferien oft im Camp Vamp. Dort traf er Yoshino, der Beginn einer bedingungslosen Freundschaft!
Jax war immer sehr aufsaessig und nicht sonderlich gut in der Schule. Er war oft an Schlaegereien in der Schule beteiligt und hasste es die vielen Strafarbeiten zu machen.
Jax lebte in einem Hochhaus mit 20 Etagen a 10 Wohnungen. Sie wohnten in der 20. Etage - fuer Jax eine Qual wenn der Aufzug mal kaputt war. Die Wohnung ist klein und voll gestellt - aber nicht dreckig(!).
Jax' kleines Zimmer hat weisse Waende mit einem 10cm breiten, roten Streifen der knapp 40cm unter der Decke entlang laeuft, einen hellen Holzfussboden und ein grosses Rundbogenfester.
Eine Wand ist vollstaendig mit Postkarten vollgeklebt.

Dann wurde Mia krank.
Die Krankenhaeuser waren Ueberfuellt, keiner hatte zeit fuer das kranke Maedchen, dem es Tag fuer Tag schlechter ging. Sie starb nach nur 3 Wochen im Krankenhaus.
Jax floh von seiner Gefuehlen und verschloss sich voellig vor der Aussenwelt.

In der Digiwelt:
Jax wurde eines nachts durch ein Tor in die Digiwelt befoerdert. Noch irrt er umher, das er schon von seinem Digimon verfolgt wird ahnt er nicht ...


- Bisherige Jobs:
Aushilfskraft im Tropfenden Kessel, Jugendleiter in dem Sportverein GreenSky, Express Kurier bei Points, Verkäufer im Musik Laden ‚Saix‘
- Derzeitiger Job:
Schüler, Aushilfskraft bei ‚Qualität für Quidditch‘

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jax Syrus Trayson Fox & Neomon
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Digimon RPG :: Charaktere :: Steckbriefe :: Bewerbung-
Gehe zu: